Teure Spontanfahrt: Doppelter Preis für frischen Meerrettich

Kürzlich habe ich Meerrettich in Hof gekauft. Kaufen müssen – wir haben diese natürliche Medizin wegen einer akuten Erkältung gebraucht. In unserem Wohnort, Köditz, kann man dieses natürliche Antibiotikum nicht kaufen.

Discounter Netto in Köditz

Köditz: Discounter Netto für Produkte des täglichen Bedarfs, aber kein frischer Meerrettich

Also bin ich gut 10 km nach Hof gefahren. Für 3,37 € habe ich dann gut 400 g Meerettich gekauft. Hier die Quittung: Meerettich-111126

Wenn ich die Autokosten für 10 km zu dem Artikelpreis addiere, komme ich auf 6,87 €. Anders ausgedrückt: Die spontane Fahrt kostet soviel wie der spontan gekaufte Artikel selbst. Die anteiligen Fahrtkosten wurden nur deswegen günstiger, weil ich noch andere Produkte erwarb (Weil ich schon mal dort bei der Edeka war, aber wir hätten sie nicht unbedingt gebraucht).

Im Laden habe ich natürlich Nachbarn aus Köditz getroffen.Nachbarn, die nicht in unserem persönlichen Netzwerk bei nhnandf.net sind. Aber ganz nette Leute.

Schade – wenn ich von ihnen gewußt hätte, wäre eine Fahrt erspart geblieben. Sie hätten uns den Meerrettich bestimmt mitgebracht und dafür auch einen kleinen Botenlohn bekommen.

Diese kleinen Strecken werden im Alltag häufig gefahren. Die Summe führt zu riesigen Distanzen. Das Einsparungspotential ist beträchtlich. Aber wir müssen voneinander wissen: Wer hat wann welchen Mobilitätsbedarf.

Noch können wir uns alle Spontanfahrten leisten. Aber es ist absehbar, dass dies schon bald Geschichte sein wird. Wir brauchen daher ein völlig neues Mobilitätsverhalten: Fahrten im nachbarschaftlichen Verbund vermeiden und dann die noch unvermeidliche Fahrten gemeinsam bzw. füreinander zurücklegen.

Die Finanzkrise wird uns mit unseren Nachbarn wahrscheinlich mehr verknüpfen, als wir uns heute vorstellen können. Ich wünsche mir eine neue Selbstverständlichkeit: Es müsste sogar normal sein, die Nachbarn zu fragen, ob sie mit Meerrettich aushelfen können!

Dieser Beitrag wurde unter Mobilität, Netzwerk, Persönliches, Praxisbeispiel abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s